Herzlich Willkommen bei den LINKEN im Kreis Rhein-Hardt!

DIE LINKE setzt auf ein deutliches Mehr an sozialer Gerechtigkeit vor Ort, im Land und im Bund. Wichtige Themen sind für uns der Frieden, der Erhalt regionaler Arbeitsplätze, der Kampf gegen Armut und HartzIV und natürlich die Bildung.

Sahra Wagenknecht beim Jahresauftakt der Linksfraktion

20. Januar 2018  Allgemein

Öffentliche Verlogenheit und der alltägliche kapitalistische Wahnsinn

Die weiteren Aufgaben der Linken

In Anbetracht der nun scheinbar „finaliserten“ GROKO-Sondierung, die eine praktische Fortsetzung des „weiter-so“ ist, eine Fortsetzung von Bestergebnissen für Profitgeier auf der einen und Not, Armut und Krieg auf der anderen ist, zerreißt Sahra Wagenknecht die GROKO-Propaganda und zeigt die Aufgaben der Linken.

Zu Schulz‘ „hervorragenden Ergebnis“ sagt sie: Es soll alles so weitergehen, wie bisher:
Niedriglöhne, Altersarmut, Lebensunsicherheit, Privatisierungen.

Demgegenüber stehen die Dividendenausschüttungen des letzten Jahres: 323 Milliarden EUROnen!

Genau die Politiker, die seit Jahren den europäischen Zusammenhalt zerstören, inszenieren sich als die Retter Europas!

Zu Gast war auch Jean-Luc Melénchon der französichen Partei La France insoumise, dessen Aufruf gegen die kapitalistische Klasse sie zitiert:
Haut ab, ihr seid unfähig!

Alles weitere auf youtube unter den folgenden Links:
Redebeitrag Sahra Wagenknecht
Einstieg/Übersicht

Jetzt gilt: Deine Stimme zählt!

23. September 2017  Allgemein

Für ein neues Normalarbeitsverhältnis

30. August 2017  Allgemein

Für ein neues Normalarbeitsverhältnis!

Für planbare und unbefristete, gut bezahlte, sozial abgesicherte, selbstbestimmtere und demokratisch mitgestaltete Arbeit für alle

Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE und Klaus Ernst, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion DIE LINKE, präsentierten auf der Pressekonferenz im Karl-Liebknecht-Haus das Konzept der Linken zur Arbeit.

Millionen Menschen in Deutschland wünschen sich bessere Löhne und sichere Arbeitsplätze, mit denen sich eine Zukunft aufbauen lässt. Sie wünschen sich weniger Stress und Arbeitszeiten, die mit dem Leben mit Kindern, Familie und Freundschaften vereinbar sind und ehrenamtliches, politisches und soziales Engagement ermöglichen. Aber diese berechtigten Ansprüche
Ganzen Beitrag lesen »

Gute Arbeit – MdB Klaus Ernst in Hockenheim

29. August 2017  Allgemein

Wahlkampf im Rhein-Hardt-Kreis

Gewerkschafter und MdB Die Linke. Klaus Ernst spricht in Hockenheim

Gute Arbeit ist MEHR, als ein Job mit Befristung!

Am 12. September wird Klaus Ernst ab 19:00 Uhr im Vereinshaus des VfL in Hockenheim zu Gast sein.

Klaus (linkes Bild) kommt auf Einladung des Direktkandidaten Werner Zieger (rechtes Bild) der im WK Schwetzingen – Bruchsal für DIE LINKE. antritt.

Wie das Motto, „Gute Arbeit ist MEHR, als ein Job mit Befristung“ schon zeigt, geht es um GUTE Arbeit jenseits der sachgrundlosen Befristung und weitern Abarten des Arbeitsmarktes wie Zeit- und Leiharbeit, Werksverträge und den neuesten Auswüchsen der sogenannten „Arbeit auf Abruf“
Soweit die geplanten Themen.
DIE LINKE. stellt an diesem Abend ihre grundlegenden Ansichten für einen fairen, zukunftsicheren und für die lohnabhängig Beschäftigten gut bezahlten Arbeitsmarkt vor.

(Kalender ►)

RSS Aktuelle Nachrichten Baden-Württemberg

RSS Sahra Wageknecht aktuell

  • Gegen die Macht der Internetgiganten 14. Juni 2018
    Von Sahra Wagenknecht, Fabio de Masi und Thomas Wagner Das Internet vermanscht unser Hirn“ beklagte der verstorbene Herausgeber der „FAZ“, Frank Schirrmacher. Er warnte früh vor dem „Informationsmüll“ des Internet-Zeitalters.
  • Masterplan ist Desasterplan 12. Juni 2018
    „Merkels öffentlichkeitswirksame Notbremse bei Seehofers sogenanntem Masterplan in allerletzter Minute offenbart zum wiederholten Mal den desaströsen Zustand der Großen Koalition und die Führungsschwäche der Kanzlerin“, erklärt Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE.

RSS Junge Welt berichtet

  • Am Aktionsplan festhalten 18. Juni 2018
    IPPNW weist in einem offenen Brief auf die Folgen einer möglichen Aufkündigung des Iran-Atomabkommens hin. Außerdem: Bernd Riexinger (Linke) zum Streit in CDU und CSU
  • Theater: Wie man widerständig wird 18. Juni 2018
    Vom Klassenwiderspruch: In dem Stück »Heim.weh« trifft Ulrike Meinhof als Intellektuelle mit bürgerlichem Hintergrund Irene, ein Kind aus dem Subproletariat. Beide machen eine Entwicklung durch.