Veranstaltungsbericht: Die ganze Welt in Hockenheim

12. Mai 2015  Allgemein

In einer Veranstaltung der Partei Die LINKE. referierte die baden-württembergische Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel am 11.5.2015 über ihre Teilnahme und ihre Erfahrungen auf dem Welt-Sozialforum, die weltweit größte politische Veranstaltung über 4 Tage mit .4000 Organisationen, diesmal in Tunesien, und andere politische und humanitäre Aktivitäten, auch im Zusammenhang mit Griechenland.
Ganzen Beitrag lesen »

Eine andere Welt ist möglich: Bericht vom Weltsozialforum

10. Mai 2015  Allgemein

Demnächst treffen sich schon wieder Vertreter der politischen Kaste der Welt in Elmau zu einem der vielen „Gipfel“, dem G7 – hört sich wie der Name eines Strumgewehres an und funktioniert letzten Endes leider auch so.

Seit Jahren gibt es diese Treffen um irgendetwas zu Retten, wie Länder, Banken, Märkte, Sicherheit.

Von den Menschen der Welt spricht da niemand. Das ist aber genau das, womit sich das Weltsozialforum beschäftigt. MdB Heike Hänsel unserer Partei berichtet morgen auf einer Veranstaltung darüber.
Ganzen Beitrag lesen »

Der Widerstand gegen die Atomindustrie geht weiter!

26. April 2015  Allgemein

Kurzbericht von der Demo in Phillipsburg


Mehrere hundert Menschen versammelten sich bereits
zur Auftaktkundgebung auf dem Marktplatz in Phillipsburg.
Ganzen Beitrag lesen »

TTIP-Proteste sind längst internationale Bewegung

13. April 2015  Allgemein

INTERVIEW DER WOCHE

Am Samstag, den 18. April ist internationaler Aktionstag gegen das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP. DIE LINKE. Kreis Rhein-Hardt ist mit zwei Infoständen in Brühl und Hockenheim dabei. Wir haben Flyer und Broschüren zum Thema und haben für fast alle Fragen Informationen bereit. Jede Diskussion ist möglich.

Lesen sie das vollständige Interview im Web der Linksfraktion.

RSS Aktuelle Nachrichten Baden-Württemberg

RSS Sahra Wageknecht aktuell

  • Schwarze Ampel plant Frontalangriff auf Arbeitnehmerrechte 12. November 2017
    „Je länger die Sondierungsgespräche dauern, desto klarer wird die Lobbyisten-Hörigkeit der Schwarzen Ampel. Jeder Punkt auf der Wunschliste der Konzerne, Arbeitgeber und Superreichen wird geflissentlich von Merkels ‚Jamaika‘-Bündnis abgearbeitet“, kommentiert Sahra Wagenknecht die Ankündigung, dass weitere Flexibilisierungen der Arbeitszeiten Gegenstand der „Jamaika“-Verhandlungen sind. Die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE weiter:
  • Es ist Zeit, sich damit nicht länger abzufinden 7. November 2017
    Auch 100 Jahre nach der Oktoberrevolution steht die Lösung der immer drängenderen sozialen Frage noch aus. Korrupte Wirtschaftseliten und eine gekaufte Politik verhindern sozialen Fortschritt. Es ist Zeit, sich damit nicht länger abzufinden. Es ist Zeit für Widerstand - für eine neue Wirtschaftsordnung im Interesse der Vielen und nicht der Wenigen.

RSS Junge Welt berichtet