Unsere Kandidatin für den Wahlkreis 277 (Schwetzingen – Bruchsal), Alena Schmitt kommt nach Schwetzingen

Die Direktkandidatin für die Partei DIE LINKE., Alena Schmitt, kommt mit Heike Hänsel (MdB) am Samstag, 04.09.2021 nach Schwetzingen auf die „Kleinen Planken“ vor die VHS.
Sowohl Alena Schmitt als auch Heike Hänsel stehen ihnen dort zu allen Fragen, rund um die Bundestagswahl, Rede und Antwort.
Unsere MdB, Heike Hänsel, ist ordentliches Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und Obfrau im Unterausschuss Vereinte Nationen, Int. Organisationen und Globalisierung.
Heike Hänsel, Alena Schmitt
Heike Hänsel und Alena Schmitt
Somit ist sie genau die richtige Ansprechpartnerin für alles was sich gerade rund um das Thema Afghanistan ereignet.
Beide, Alena Schmitt und Heike Hänsel, können sie auf den „Kleinen Planken“ von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr besuchen, so bietet sich die Gelegenheit auf alle ihre Fragen eine Antwort zu bekommen.
Der Ortsverband DIE LINKE. Schwetzingen freut sich auf Ihren Besuch am Infostand und auf einen regen Austausch mit unseren Gästen.

Pressebericht aus der Ratssitzung zum Klimaschutz in Schwetzingen

Der Bericht, der „Schwetzinger Zeitung“ vom 25.05.2021, ist sachlich und faktisch richtig wiedergegeben.
Jedoch, aber das haben Presseberichte – auf Grund der Kürze – immer das Problem dass zum Teil die eine oder andere Aussage verständlicherweise nicht vorkommt und das natürlich bei allen Fraktionen. (Mein Beitrag – letzter Absatz)
Daher noch ein paar ergänzende Aussagen meinerseits.
Ich verwies noch auf den Umstand, dass 40% – 50% der Menschen sich „Öko“ oder „Bio“ einfach nicht finanziell leisten können auch wenn sie es sehr gerne täten.
Eine ganze Menge Mieterinnen und Mieter wären auch finanziell total überfordert wenn das Gebäude in dem sie wohnen voll ökologisch saniert werden würde und dann die Kosten auf die Miete umgelegt würden.
“Grün” muss man sich eben auch leisten können und dazu gehören unbedingt soziale Begleitmaßnahmen, sonst stehen die Menschen auf der Strasse weil sie die notwendigen Maßnahmen sowie die Akzeptanz in den Klimaschutz auf keinen Fall mittragen werden.
 
Hier der Link zum original Pressebericht in der Schwetzinger Zeitung vom 25.05.2021