Heidelberg:EUropaweite TTIP Aktion erfolgreich

12. Oktober 2014  Allgemein, TTIP

Am Samstag, den 11. Oktober führte das EUropaweite Bündnis gegen TTIP
eine Unterschriftensammlung mit anschließender Demonstration durch.
Mehrere Hundert Menschen haben gegen das TTIP Vorhaben protestiert.
DIE LINKE. Kreis Rhein-Hardt hatte ebenfalls zu dieser erfolgreichen
Aktion aufgerufen.

Ganzen Beitrag lesen »

EUropäische Aktion gegen TTIP

09. Oktober 2014  Allgemein, TTIP

Das Heidelberger Bündnis gegen TTIP sammelt Unterschriften. Jeder der die Aktion und die Unterschriftensammlung unterstützt kann hier teilnehmen !

(Ort)

Sahra Wagenknecht in Hockenheim

14. September 2014  Allgemein

Ausgebucht waren alle Stühle und sonstige Sitzgelegenheiten auf dem Boden und auf Fensterbänken, ein übervoller grosser Saal in der VFL-Gaststätte in Hockenheim, als am Freitag den 12.9.2014 um 18.00 die Stellv.Fraktionsvorsitzende der Partei DIE LINKE., Frau Dr. Sahra Wagenknecht, rund 200 Zuhörer begeisterte.




Ganzen Beitrag lesen »

BÜRGER und BÜRGERINNEN im RECHT

11. August 2014  Allgemein


– Gegen jedes weitere atomare Risiko in und um Philippsburg –

Einmal mehr wehren sich die Menschen gegen politische Entscheidungen und verteidigen ihre demokratischen Rechte, ihre Gesundheit und ihre Zukunft im Risikogebiet eines Atomkraftwerkes. Ganzen Beitrag lesen »

RSS Aktuelle Nachrichten Baden-Württemberg

RSS Sahra Wageknecht aktuell

  • Mietendeckel sofort einführen 13. Mai 2019
    „Solange die SPD mit der Union regiert, wird es keine wirksame Mietpreisbremse geben. Das dürfte auch Justizministerin Barley wissen, die das Thema im Europawahlkampf für sich entdeckt hat und nun ein bisschen Opposition spielt. Dabei wäre ein Gesetz, das sämtliche Mieten wirksam deckelt und der preistreibenden Immobilienspekulation den Boden entzieht, angesichts der Wohnungsnot mehr als […]
  • Gnadenlose Ausbeutung 7. Mai 2019
    Immer mehr Menschen bestellen Waren im Internet. Entsprechend hat sich der Umsatz bei Paket-, Express- und Kurierleistungen seit der Jahrtausendwende mehr als verdoppelt. Die Löhne und Arbeitsbedingungen der knapp 500.000 Zusteller sind teilweise katastrophal, was mit der Auslagerung von Arbeit an Subunternehmen zu tun hat. Es ist dringend nötig, gegen gnadenlose Ausbeutung und mafiöse Strukturen […]

RSS Junge Welt berichtet